Elon Musk – dieser schräge Vogel – bekommt den Springer Award

Das inspiriert mich aber doch irgendwie. Ich glaube, ich beginne mal zu recherchieren. Und dann mach ich ein Buch draus über unsere Lebensweise und ihre Auswüchse. Merkt ihr, wie unideologisch ich mich ausdrücke? Zu Springer muss man ja auch nicht mehr viel sagen…Auch nicht dazu, dass all diese Wasserträger auf der Veranstaltung ohne Maske rumhampeln.

Nicht nur unsere Erde wird vernutzt, nee – der Weltraum ist jetzt dran. Also alles, was erstmal nix kostet und ne Zeitlang niemandem oder besser gesagt allen gehört hat. Bis es gekapert wurde. Nachdem auch die tiefesten Meeresgründe, Marianengraben oder ewiges Eis erforscht und verbraucht werden/wurden. So z.B. die seltenen Erden, die man für unsere modernen Bildschirme braucht. Grausamerweise wird dafür der Meeresboden durchpflügt. In einer Kunstausstellung in Basel „Circular Flow“ gab es einen sehr eindrucksvollen Film darüber. Auch die Verbindung von Kolonialismus und Naturausbeutung war darin das Hauptthema. Hätte meine Freundin Doris doch nur mal ihren Krimi über diese Themen wirklich zuende geschrieben. Er war nämlich sehr spannend und dystopisch wie das Leben im Moment. Fast würde ich ihn mit Frank Schätzings Romanen vergleichen. Aber leider, leider….Der kreative Prozeß ist einfach störanfällig.

Jetzt ist so ein Heiner wie Musk, der in den USA und wohl auch sonst in vielen Ländern als cooler Innovator gefeiert wird, doch echt in der Lage unseren Weltraum zu versauen als Privatkapitalist. Ist doch Mist. Jeff Bezos will Musk wohl noch übertrumpfen und tausende Satelliten, wahrscheinlich Hauptsache mehr als Elonschatz, im All hinterlegen. Buuuuih. In Deutschland gibt es kein Gesetz, das regelt, wer das darf und das gilt wohl ziemlich weltweit außer in unseren nichtbefreundeten ehemals kommunistischen und jetzt staatskapitalistischen Miterdenbewohnerländern. Da jeder seine Raketen hochschießen darf, hab ich schon überlegt, ob das für mich eine neue Geschäftsidee wäre. Satelliten mit Störfunk für spezielle Kandidaten. Oder Raketen, die dummerweise nicht dort landen, wo sie sollen, sondern BezosMusk Satelliten hart treffen. Ok, das würde mich ruinieren, hätte ich das Geld. Ach, was schöne größenwahnsinnige Träume. Herrlich.

Hier eine Anekdote (Wikipedia), die sich zwischen Elon Musk und Paul Krugman abspielte: Musk bezeichnete im Dezember 2017 öffentliche Verkehrsmittel als „absolut schrecklich“, da man diese zusammen mit Fremden nutzt und einer dieser Fremden ein potenzieller Serienmörder sein könnte.[80] Eine Anmerkung aus dem Publikum, dass öffentliche Verkehrsmittel sehr gut in Ländern wie Japan funktionierten, beantwortete Musk mit dem Verweis auf das bekanntermaßen extreme Gedränge in der Tokioter U-Bahn zu den täglichen Stoßverkehrszeiten, wenn eigens dazu abgestelltes Bahnsteigpersonal die Passagiere regelrecht in die Waggons hineinpresst.[81][82] Musks Aussagen wurden in der Öffentlichkeit und in Expertenkreisen umfassend kritisiert.[81][80] Nach einigen Tagen kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen Elon Musk, dem ÖPNV-Experten Jarrett Walker und dem Wirtschaftswissenschaftler Paul Krugman. Walker sagte, dass Musks Abscheu, Raum mit Fremden zu teilen, ein Luxus (oder eine Pathologie) sei, den sich nur die Reichen leisten könnten, da Verkehrssysteme, die nach den Vorlieben einer reichen Minderheit konzipiert worden seien, normalerweise nicht für die Mehrheit der Bürger geeignet seien.[83][84] Musk erwiderte: „Du bist ein Idiot“. Später schrieb er: „Entschuldigung […], ich wollte sagen, dass du ein scheinheiliger Idiot bist.“[85][86][87][88] Dies kommentierte Paul Krugman mit seiner Verwunderung darüber, dass „Du bist ein Idiot“ anscheinend Musks Vorstellung eines überzeugenden Arguments sei.[89]

https://www.nationalgeographic.de/wissenschaft/wer-darf-deutschland-satelliten-ins-all-schiessen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: