Tja, so isses: wenn man so berichtet, bekommt man auch genau die Rückmeldungen, die man sich wünscht. Man fragt sich aber schon, auf was denn nun die höheren Inzidenzzahlen zurückzuführen sind, außer auf mehr Tests. Was ein Schwachsinn.

Sehr geehrte Frau …,Es tut mir sehr leid, aber ich kann Ihre Kritik weder teilen noch nachvollziehen. Für mich spiegelt sich darin die SR-Berichterstattung des vergangenen Jahres nicht wider, und sie entspricht auch nicht dem, was ich an Rückmeldungen von SR-Nutzern, -Hörern und -Zuschauern mitbekommen habe.Die Probleme mit dem Grenzverkehr zu Luxemburg gab es in„Tja, so isses: wenn man so berichtet, bekommt man auch genau die Rückmeldungen, die man sich wünscht. Man fragt sich aber schon, auf was denn nun die höheren Inzidenzzahlen zurückzuführen sind, außer auf mehr Tests. Was ein Schwachsinn.“ weiterlesen

Auf Druck der deutschen Regierung und nicht als Entscheidung der französischen Regierung wurden die PCR-Tests eingeführt

https://www.republicain-lorrain.fr/sante/2021/02/25/covid-19-un-nouveau-renforcement-des-mesures-a-la-frontiere-avec-l-allemagne-des-lundi Aus dem Républicain Lorraine: En revanche, en l’état actuel de cette nouvelle disposition, cela aura une incidence pour certains déplacements du quotidien, par exemple pour aller faire ses achats dans le pays voisin. Concrètement, un habitant de Sarrebruck qui va faire ses courses dans des commerces de Moselle-Est devra présenter ce test s’il est„Auf Druck der deutschen Regierung und nicht als Entscheidung der französischen Regierung wurden die PCR-Tests eingeführt“ weiterlesen

Das war die argumentative Variante meiner Freundin, nun kommt meine eher polemische…anscheinend denkt die Presse, dass die Öffentlichkeit einen IQ 0 hat.

Sehr geehrte Frau Bolley, Zum Vorgehen der SZ, die ja ein privater Mitbewerber ist, äußere ich mich nicht. Für den SR kann ich sagen, dass wir darum bemüht sind, Panik und Verstimmung mit ebenso sachlicher, faktenbasierter wie persönlicher Berichterstattung entgegenzuwirken. Dazu kooperiert der SR ja auch seit vielen Jahren mit France 3 und France bleu„Das war die argumentative Variante meiner Freundin, nun kommt meine eher polemische…anscheinend denkt die Presse, dass die Öffentlichkeit einen IQ 0 hat.“ weiterlesen

Unsere Korrespondenz mit dem SR: ihr müsst von unten nach oben lesen. Die erste Anfrage ist ganz unten. Ich finds entlarvend und erschreckend

Sehr geehrter Herr Wagner, genau das ist das Problem! Man findet adhoc kein Beispiel für eine ausgewogene Berichterstattung.Mit Luxembourg gibt es ja auch kein Problem beim kleinen Grenzverkehr.Zwischen Frankreich und Luxembourg meines Wissens auch nicht.Und wenn man nun 1+1 zusammenzählt, kann man nur zu dem Schluss kommen, dass diese neue Regelung (Vorlage eines negativen PCR Tests„Unsere Korrespondenz mit dem SR: ihr müsst von unten nach oben lesen. Die erste Anfrage ist ganz unten. Ich finds entlarvend und erschreckend“ weiterlesen

Die neuen Regelungen an der Grenze: beruhen sie auf gezielter Desinformation? Wir sagen ja!

Brief an den SR: Sehr geehrte Damen und Herren, bei ungefähr gleichgroßer Einwohnerzahl sehen die Zahlen der Testungen innerhalb Nachbarregionen doch sehr unterschiedlich aus: Moselle testet innerhalb einer Woche 4x mehr als das Saarland. Da stellt sich die Frage, warum man bei der Berichterstattung immer das Gefühl hat, Deutschland (das Saarland) hätte die bessere Strategie? Im„Die neuen Regelungen an der Grenze: beruhen sie auf gezielter Desinformation? Wir sagen ja!“ weiterlesen

Lieferkettengesetz, ein zahnloser Tiger?

Es ist gut, dass die Diskussion endlich in der Öffentlichkeit ankommt. Sehr schade, dass unser Peter Altamaier sich gesperrt hat gegen weitergehende Lösungen. Aber immerhin wird durch die öffentliche Debatte vielleicht doch ein Bewußtsein dafür wachsen, auf welch schlimmer Ausbeutung unser Konsum aufgebaut ist und wie wenig der/die Einzelne dies kontrollieren kann. In dem Beitrag„Lieferkettengesetz, ein zahnloser Tiger?“ weiterlesen

Eine neue Grenzschließung zum Département Moselle droht

Die neuen Virusvarianten breiten sich hier anscheinend so stark aus, dass eine neue Grenzschließung nicht mehr ausgeschlossen wird: https://www.volksfreund.de/nachrichten/themen-des-tages/sorge-wegen-ausbreitung-der-mutation-in-moselle_aid-56234347 Tja, und jetzt hab ich gelesen, dass im Département Moselle fast 2,5 mal mehr und bei jedem Test auf die Virusvarianten getestet wird. Doch alles immer Nebelkerzentaktik. Klar, dass dann die Zahlen soviel höher sind hier.

Super, Elon Musks Rakete ist abgestürzt. Hoffentlich passiert das öfter und hoffentlich auch bei denen, die sein Konkurrent und (ehemaliger?) Kumpel Jeff Bezos in den Himmel schießen will…

Denkt dran: bisehr gibt es keine Grenzen im Himmel. Aber die werden jetzt gezogen. https://www.chip.de/news/Naechster-Rueckschlag-fuer-Elon-Musk-SpaceX-Rakete-bei-Testflug-explodiert_183276456.html Ehrlich gesagt, ich würde gerne mal eine Demo starten gegen diesen Wahnsinn. Würde mich auch vom grenzenlosen Coronavirus ablenken. Der ist ja fast vergleichbar mit der Okkupation durch so zwei Nervtöter. Wartet ab und bald sind die wie mutierte Viren„Super, Elon Musks Rakete ist abgestürzt. Hoffentlich passiert das öfter und hoffentlich auch bei denen, die sein Konkurrent und (ehemaliger?) Kumpel Jeff Bezos in den Himmel schießen will…“ weiterlesen

Marcel Fratzscher zur Coronakrise

Einerseits hat er recht und andererseits, hm, er macht dem Weltwirtschaftsforum in Davos nach meiner Meinung ein Schmierchen. Das ist im saarländischen Wortgebrauch eine Lobhudelei. Auch, dass er unsere Marktwirtschaft noch als soziale deklariert, finde ich zumindest diskussionswürdig. Jedenfalls sollte man darüber reden, ob uns das Soziale daraus nicht zu sehr verschwunden ist seit längerer„Marcel Fratzscher zur Coronakrise“ weiterlesen