Off topic: Beiträge zu einer nachhaltigen Gesellschaft

Wenn wir nun schon einen Neustart hinlegen – müssen -, dann wärs doch toll, der wäre auch ein wirklicher. Daher veröffentliche ich hier Dokumente zum Nachdenken und drüber Reden.

Folgend habt ihr die Möglichkeit, einen Text zu nachhaltigen Lieferketten und unserer Verantwortung dazu in den Ländern des globalen Südens zu lesen:

Kann die Anwendung von  Sozial- und Umweltstandards beim Abbau von mineralischen Rohstoffen traditionellen Gemeinschaften wie den Adivasi in Indien das Überleben sichern?

Mineralische Rohstoffe sind nicht unbegrenzt verfügbar. Man kann sie nicht abbauen ohne erhebliche Eingriffe in die Umwelt. Bei vielen Rohstoffen erhöhte sich die Angabe der statischen Reichweite in den letzten Jahren. Aber auch die Nachfrage ist gestiegen. So werden in Mobiltelephonen über 40, in einem Computer rund 60 verschiedene Rohstoffe verbaut.[1] Seit 2003 bis 2008 kam es zu hohen Preissteigerungsraten an den Rohstoffmärkten.[2] Trotzdem diese Entwicklung rückläufig ist, sind die Preise für Rohstoffe, die in Wachstumsindustrien eingesetzt werden, ansteigend, da Länder wie China und Indien zum „Motor globalen Wirtschaftswachstums“[3]  geworden sind. Viele Länder des globalen Südens setzen deshalb verstärkt auf die Ausbeutung ihrer mineralischen Ressourcen. Neue Regionen werden für den Abbau erschlossen sowie zusätzliche Abbaulizenzen vergeben. Damit gehen oft Menschenrechtsverletzungen sowie massive Umweltschäden einher. Die Menschen vor Ort erleben zu oft eine massive Verschlechterung ihrer ökologischen und ökonomischen Situation. In vielen Ländern wächst deshalb der Widerstand gegen den Bergbau. Oft kommt es zu gewaltsamen Konflikten zwischen Regierung und Konzernen einerseits und verschiedenen Bevölkerungsgruppen auf der anderen Seite.[4] So hat sich der Begriff Ressourcenfluch in den letzten Jahren etabliert um auszudrücken, dass Rohstoffreichtum einem Land nicht unbedingt zu Wohlstand und friedlichem Zusammenleben verhilft.

Den gesamten Text könnt ihr hier einsehen:

%d Bloggern gefällt das: